Wochenprogramm - Schgaguler Dolomites Alpine Design & SPA Hotel

Wochenprogramm Hotel Schgaguler Kastelruth

Unser Wochenprogramm

Bei uns im Hotel Schgaguler Kastelruth können Sie Ihren Südtirol-Urlaub ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Einfach mal entspannen, die Umgebung auf eigene Faust entdecken oder das Freizeitvergnügen in angehnemer Gesellschaft genießen. In unserem wechselnden Wochenprogramm finden Sie eine große Auswahl an gemeinsamen Aktivitäten. Ganz nach Lust & Laune können Sie sich für die jeweiligen Programmpunkte des Aktiv-, Kultur- und Genießerprogramms an unserer Rezeption anmelden. Wir stehen Ihnen selbstverständlich für Fragen und Wünsche jederzeit gerne zur Verfügung.

Mehr lesen Weniger anzeigen
  • Montag

    19. Juni 2017

    Geotrail (Start: 08.30 Uhr)

    Auf den Spuren der Erdgeschichte: Die Wanderstrecke zwischen dem Kleinod bei St. Ulrich und dem Panider Sattel bietet zahlreiche Gelegenheiten, mehr über die Entstehung der Landschaft Grödens und der Dolomiten, aber auch über die Gesteinsschichten und die dort vorhandenen Abdrücke zu erfahren. Ein Rundgang vom Panidersattel nach Pufels und wieder zurück.

  • Mittwoch

    21. Juni 2017

    Alpenrosenwanderung (Start: 08.45)

    Auf den Spuren der Alpenrosen, welche jetzt in voller Pracht und Vielfalt zu sehen sind. Die Seiser Alm mit dem traumhaften Panorama, den leuchtenden Alpenrosen und der frischen Bergluft: Erlebnis pur in der einzigartigen Natur.

     

  • Donnerstag

    22. Juni 2017

    Peitler Kofel (Start: 08:30 Uhr)

    Mit dem Hotelbus fahren wir in das schönste V-Tal Südtirols: Das Villnößtal - Geburtsort des Extrembergsteigers Reinhold Messner. Begleitet von den mächtigen Türmen der Geislerspitzen geht es hoch zur Schlüterhütte und über weite Wiesenflächen hin zum „Alten vom Berg“ - dem Peitlerkofel. Der Gipfel ist hell und licht; ein Aussichtsturm zwischen deutschem und ladinischem Land. Der Peitler mit zwei Gesichtern; ein schroffes in senkrechten Stein gehauen, das nach Norden schaut und eine sanftere Seite, über die jeder steigen kann. Eine viel gerühmte Fernsicht und ein Tiefblick, der die verästelten Täler Ladiniens aufschließt, eine stille Welt mit winzigen Bergdörfern, wo noch die alte rätische Sprache klingt und die Sage lebt.

    Eine Wanderung von ca. 3,5 Stunden reine Geh-Zeit und 1 Stunde Pause.

facebook facebook - hover google-plus google-plus - hover pinterest pinterest - hover twitter twitter - hover